Über eine Elite-Akademie in der Ukraine und verschwiegene faschistische Symbole

Seit einem Jahr gibt es in der Ukraine eine Elite-Akademie. Sie soll die neue Führung des Landes ausbilden, wie das ARD-Europa-Magazin berichtete. Dort sieht man im Morgengrauen joggende junge Menschen, die im Kreis die Nationalhymne singen. Sie sollen ihr „Demokratieverständnis entwickeln“ und etwas über Menschenrechte und den Schutz von Minderheiten lernen. Ausgewählt wurden sie wegen ihrer Führungsqualitäten, wie der begeisterte Bericht hervorhebt. Das Konzept kommt aus Israel, das Geld aus den USA. Die Ukraine soll eine „moderne Demokratie“ werden. Die Leiterin des NIS-Fond, der die Akademie betreibt und von der US-Regierung finanziert wird, betont, man vertrete keinen politischen Standpunkt. Von den politischen Aussagen der Lehrgänge erfährt man nichts weiter. Der NIS-Fond dient eindeutig der Durchsetzung der außenpolitischen Interessen der USA und ihrer Konzerne.

Einen Schreck kriegt man, wenn die Mutter eines Studenten in ihr Café begleitet wird. Sie wollte nicht, dass ihr Sohn zum Militär geht, aber sie unterstützt den Krieg der Regierung im Donbass. In ihrem Café treffen sich Soldaten und Kämpfer. An den Wänden sind viele Symbole der faschistischen Kampfbataillone, wie des Asow-Bataillons und des faschistischen paramilitärischen Verbands UNA-UNSO zu sehen und auch ein SS-Symbol fehlt nicht. An den Wänden hängen viele Fahnen des Pravy Sektor (Rechter Sektor), der für die blutige Eskalation auf dem Maidan 2014 sorgte. Der ARD-Bericht verliert kein Wort darüber. Die Frau hat große Hoffnungen in die Jugend der Elite-Akademie: „Diese Kinder tragen die logische Fortsetzung des Maidan in sich.“ Warum wird nicht über die Symbole und Hintergründe, die offen und ausführlich gezeigt werden, aufgeklärt? Der Bericht reiht sich ein in mehrere Berichte des öffentlichen Fernsehens, die den extrem rechten Hintergrund der ukrainischen Organisationen nicht thematisieren.

Schaut euch das Video selber an: ARD Mediathek, Europa-Magazin vom 6.11.16:

Ukraine: „Leadership-Academy“ für junge Elite

http://www.ardmediathek.de/…/Ukraine-Leade…/Das-Erste/Video…

Und hier die Seite des NIS-Fund, auch interessant: http://www.wnisef.org

http://achtermai.org/…/ueber-eine-elite-akadmie-in-der-ukr…/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*